Web

 

Microsoft bringt fertige Desktop-Suche

17.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat unter desktop.msn.com die endgültige Version seiner "MSN Toolbar" mit integrierter Desktop-Suche veröffentlich - für deutsche Nutzer leider vollkommen nutzlos, da bislang nur die englischsprachige Version von Windows XP sowie Server 2000/2003 unterstützt wird. Weitere Voraussetzung ist der Internet Explorer ab Version 5.0.1, alternative Browser wie Mozillas Firefox werden nicht unterstützt. Die Suche integriert sich außerdem in Outlook und den Windows Explorer.

Zu den Neuerungen der Suchfunktion gehört eine Dokumentenvorschau sowie die Möglichkeit, über Plug-ins (zu finden auf addins.msn.com) auch Dateien von Third-Party-Anwendungen zu indexieren. Von Haus aus unterstützt die MSN Toolbar rund 200 Dateitypen, darunter auch E-Mails aus Outkook (ab 2000) und Outlook Express (ab 6.0). Für die Zukunft will Microsoft außerdem Tabbed Browsing (verschiedene Suchergebnisse mit Karteireitern sortiert) einbauen und auch eine Standalone-Suchsoftware für den Arbeitsplatz anbieten. Eine Beta davon ist für Ende des Jahres geplant. (tc)