Web

 

Microsoft bringt Desktop-Suche für Unternehmen

15.11.2005
Nach Google bietet jetzt auch Microsoft eine kostenlose Software zur Suche auf Firmen-PCs an.

Wie auch beim Internet-Rivalen sieht die Software im Prinzip genauso aus wie die korrespondierende Variante für Endkunden. Sie verfügt aber über spezielle Features, die Administratoren Deployment, Verwaltung und Kontrolle erleichtern sollen. Es lässt sich mit Produkten zur Suche in Unternehmensnetzen integrieren, auch solchen von Drittanbietern.

Laut Microsoft handelt es sich bei der neuen Software um eine Zwischenlösung zur Überbrückung der Wartezeit bis zum Erscheinen des nächsten Windows "Vista", das deutlich bessere Suchfunktionen enthalten wird als bisherige Windows-Ausführungen. Nutzer klagen seit Jahren darüber, wie schwierig und zeitraubend die Suche in zum Beispiel E-Mails oder Word-Dokumenten sein kann.

Aber auch Vista wird noch nicht eine nochmals verbesserte Technik zum Speichern und Organisieren von Inhalten enthalten - das datenbankgestützte Dateisystem "WinFS" wurde aus der Entwicklung ausgekoppelt und wird zu einem späteren Zeitpunkt herausgebracht (Vista ist für Ende 2006 avisiert). (tc)