Web

 

Microsoft bietet XML-Schemata für Entwickler

18.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft stellt Entwicklern XML-Schemata für Office 2003 kostenlos zur Verfügung. Das vereinfache die Erstellungen von Applikationen, die Daten mit Office-Anwendungen austauschen können, heißt es beim Hersteller. "WordprocessingML" für Word 2003 steht bereits zur Verfügung, "SpreadsheetML" für Excel 2003 und "FormTemplate"-Schemata für InfoPath 2003 sollen am 5. Dezember folgen.

Laut Microsoft resultiert das kostenlose Lizenz-Angebot aus Gesprächen mit der dänischen Regierung, die eine öffentlich zugängliche Web-basierende Datenbank für XML-Schemata und Standards entwickelt.

Dieser Schritt Microsofts bringe einen ersten Bruch in die proprietären Dateiformate des Microsoft-Büropakets, sagte Joe Wilcox, Analyst bei Jupiter Research. Interoperabilität sei essentiell für die Nutzung der XML-Funktionen. Vor der Veröffentlichung von Office 2003 äußerten Experten Bedenken darüber, dass sich auf den XML-Dateiformaten des Büropakets basierende Dokumente nur mit Microsoft-Anwendungen verwenden lassen. Mit den veröffentlichten Schemata können Dritthersteller Anwendungen entwickeln, mit denen sich Office-2003-Dateien öffnen und weiterbearbeiten lassen, ohne spezielle Add-ons einsetzen zu müssen. (lex)