Web

 

Microsoft behebt einige Softwarefehler

22.04.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat eine neue Version seiner Parsing-Engine für die Hypertext Markup Language (HTML) in seinen Browsern Internet Explorer 4 und 5 veröffentlicht, die eine Reihe von Sicherheitslöchern ausbügeln soll. Das Patch-Programm kann von der Internet-Site des Softwareriesen kostenlos heruntergeladen werden. Zum jetzigen Zeitpunkt ist allerdings nur die englischsprachige Version verfügbar, die deutsche dürfte in Kürze lokalisiert sein.

Außerdem hat die Gates-Company drei neue Korrekturen für Windows 98 fertiggestellt, die Fehler im Zusammenhang mit dem Jahr-2000-Problem beseitigen. Diese sollen als Ergänzung zu dem bereits im vergangenen Dezember freigegebenen "Jahr-2000-Update" in den kommenden Wochen über die "Windows-Update"-Funktion erhältlich sein und auch mit der geplanten "Second Edition" des Desktop-Betriebssystems ausgeliefert werden.