Web

 

Microsoft behebt Browser-Sicherheitsproblem

01.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat ein Sicherheitsloch in den Versionen 4 und 5 seines Browsers "Internet Explorer" gestopft, das im Zusammenhang mit der Mobile-Code-Technik "Active X" aufgetreten war. Es ermöglicht die Ausführung schädlichen Codes auf einem angegriffenen System. Der entsprechende Patch ist derzeit nur über die "Security-Advisor"-Site erhältlich, soll ab der kommenden Woche aber auch über den "Windows-Update"-Mechanismus von Windows 98 zugänglich sein.