Web

 

Microsoft beendet Lizenzierungsprogramm Upgrade Advantage

30.06.2004

Nach Aussagen einer Microsoft-Sprecherin läuft am morgigen 30. Juni das Lizenzierungsprogramm "Upgrade Advantage" (UA) aus. Kunden können zwar ihre damit erworbenen Produkte auch in Zukunft benutzen, kommen aber nicht in den Genuss weiterer Updates. Um diese zu erhalten, müssen Unternehmen entweder volle Produktversionen von Windows beziehungsweise anderen Anwendungen kaufen oder sich für das umstrittene Lizenzmodell Software Assurance (SA) entscheiden. Bei diesem zahlen Kunden während der Vertragslaufzeit von drei Jahren eine jährliche Gebühr an Microsoft.

Viele SA-Kunden sind allerdings unzufrieden, weil sich das Erscheinen der nächsten Windows-Version "Longhorn" immer wieder verschoben hat und nicht mehr in diesen Zeitraum fallen wird. Microsoft rechnet dennoch damit, dass zehn bis 30 Prozent der UA-Kunden Software Assurance wählen werden. Analysten gehen sogar von einem Wert zwischen 40 bis 60 Prozent aus. (ave)