Weitere $130 Mio.

Microsoft baut Cloud-RZ in Dublin aus

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Microsoft erweitert sein Cloud-Data-Center in Dublin, aus dem heraus unter anderem Office 365 an europäische Nutzer serviert wird.
Microsofts Data Center in Dublin aus der Vogelperspektive
Microsofts Data Center in Dublin aus der Vogelperspektive
Foto: Microsoft

130 Millionen US-Dollar investiert Microsoft in den Ausbau seines Rechenzentrums in Dublin und stockt damit die bisher geplanten Investitionen von 500 Millionen US-Dollar weiter auf. Der Ausbau erfolge aufgrund der erhöhten Nachfrage nach seinen Cloud-basierenden Lösungen, erklärte das Unternehmen. Bereits im Juli 2009 wurde das Rechenzentrum in Dublin gegründet und adressiert vor allem Kunden aus dem europäischen Raum.

"Cloud Computing ist nicht nur eine Frage der technischen Machbarkeit. Datenschutz und Compliance spielen hier eine ebenso wichtige Rolle. Mit unserem in Dublin angesiedelten Rechenzentrum erfüllen wir die europäischen Datenschutzregeln und bieten Kunden ein Höchstmaß an Datensicherheit”, kommentiert Microsofts Deutschlandchef Ralph Haupter.

Die Investitionen in das irische Rechenzentrum verdeutlichten, wie sich Microsoft in Zukunft aufstellen und ausrichten werde, so Haupter weiter. Da Kunden Cloud-Dienste wie Office 365, Windows Live, Xbox Live, Bing und die Azure-Plattform sehr stark nachfragten, investiere der Konzern in seine regionale Cloud-Infrastruktur, um die Kundenanforderungen zu erfüllen.

Aktuelle Zahlen des Centre for Economics and Business Research zufolge könnten in den nächsten fünf Jahren durch Cloud Computing bis zu 763 Milliarden Euro in die europäische Wirtschaft fließen könnten. Und einer Studie von Experton zufolge wird der Umsatz der IT-Branche mit Cloud Computing in Deutschland von 1,9 Milliarden Euro 2012 auf 8,2 Milliarden Euro im Jahr 2015 steigen, was einem gemittelten jährlichen Wachstum von 48 Prozent entspräche.