Web

 

Microsoft arbeitet an Windows CE 5.0

29.03.2004

Auf der Fachmesse electronicaUSA/Embedded Systems Conference in San Francisco hat Microsoft eine Vorabversion des kommenden Release 5.0 seines "kleinen" Embedded-Betriebssystems Windows CE veröffentlicht.

Bei der Weiterentwicklung von CE 5.0 (auch hier entfällt das .NET aus dem Produktnamen), auch bekannt unter dem Codenamen "Macallan", liegt der Schwerpunkt auf den Bereichen Entwicklerproduktivität, Zuverlässigkeit und Multimedia. Zu den Neuerungen gehören unter anderem ein schneller Wechsel zwischen IDE (Integrated Development Environment) und Kommandozeile, mehr als 50 mitgelieferte Gerätetreiber für gängige Chipsets (ARM, MIPS, SuperH, x86), Error Reporting und automatisiertes Testing. Außerdem sind alle Sicherheitsfeatures standardmäßig auf die höchste Stufe eingestellt, ferner unterstützt das System die auf "DirectX" basierende Multimedia-API (Application Programming Interface) "Direct3D Mobile" und schnelle Wiedergabe von Streaming Media via "Fast Start".

Die Preview-Version können Interessierte ab 1. April von msdn.microsoft.com/embedded herunterladen, das fertige Release ist für August oder September 2004 geplant. Mehr als 60 Kunden entwickeln bereits darauf basierende Lösungen, darunter Biostar, Costron, Humax, Infocus, Intel, LG, Samsung Electronics sowie Viewsonic. Windows CE kommt typischerweise in Bereichen wie Consumer Electronics, Gateways, industriellen Controllern, Handhelds, IP-Settop-Boxen, VoIP-Telefonen und Thin Clients zum Einsatz.(tc)