Web

 

Microsoft arbeitet an weiteren BI-Projekten

27.02.2006
Ein Blog-Eintrag hat für kurze Zeit Einblicke in neue Projekte für die Analyse von Inhalten und E-Mails gestattet.

Mit dem Information Worker Greenhouse unterhält Microsoft seit 2003 eine interne Abteilung, die sich mit der Entwicklung und Prototyping potenzieller neuer Anwendungen beschäftigt. Unter den auf derzeit zwölf geschätzten Projekten befinden sich offenbar mit "News to me" und "Business Context Sniffer" auch zwei für Business Intelligence (BI). Dies hat laut "Microsoft Watch" vor kurzem ein Blogeintrag des Herstellers offenbart, der mittlerweile wieder gelöscht wurde. Danach wird News to me als System skizziert, das Dokumente, Interaktionen und Aktivitäten von Benutzern analysiert und die Ergebnisse zeitnah zur Verfügung stellt.

Das Projekt Business Context Sniffer soll es erlauben, in "Outlook" eine E-Mail oder ein Objekt in ihr zu erfassen, sie in einer Sniffer-Oberfläche zu ziehen und auf geschäftsrelevante Inhalte hin zu untersuchen. Der Sniffer soll ein Problem angehen, dem sich immer mehr Entscheider im Unternehmen gegenübersehen: Sie müssen immer mehr Zeit auf die Auswertung und Zuordnung von Nachrichten in ihrer Mail-Inbox aufwenden und können kaum noch zeitnah und angemessen reagieren. Zu den geplanten Bestandteilen des Business Context Sniffer gehören eine Arbeitsoberfläche, verschiedene Sniffer zur Auswertung eingehender E-Mails, Features für die Verwaltung (vorgegebener und dynamisch hinzugefügter) Metadaten und Schlagwörter sowie rollenspezifische und benutzerdefinierte Filter. (as)