Web

 

Micron schreibt wieder schwarze Zahlen

29.06.2006
Der Speicherchip-Hersteller Micron ist im dritten Geschäftsquartal (Ende Juni) dank anziehender Chippreise in die Gewinnzone zurückgekehrt.

Der Überschuss habe bei 89 Millionen Dollar oder zwölf Cent je Aktie gelegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Boise/Idaho mit. Im Vorjahresquartal hatte Micron noch einen Verlust von 127,9 Millionen Dollar ausgewiesen. Der Umsatz kletterte von 1,05 auf 1,31 Milliarden Dollar. Von Thomson Financial befragte Analysten hatten im Schnitt nur mit einem Gewinn von zehn Cent je Aktie gerechnet. Beim Umsatz hatten die Schätzungen mit 1,37 Milliarden Dollar allerdings etwas höher gelegen. (dpa/tc)