Web

 

Micron rechnet mit steigender Nachfrage nach PCs

10.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Micron Technology, US-Anbieter für Speicherchips, prognostiziert für die zweite Jahreshälfte einen erhöhten Absatz von PCs. "Auch die Nachfrage nach Chips wird wieder steigen", sagte Micron-Vertriebschef Mike Sadler in London. "Typischerweise klettern mit steigenden PC-Preisen auch die für Halbleiter". Es gebe erste schwache Signale für diese Entwicklung auch bei Wettbewerbern wie AMD. Das Angebot für Speicherchips werde bereits knapper, doch mit Preiserhöhungen wolle Micron noch warten.

CEO Steve Appleton äußerte sich auf der gleichen Veranstaltung zu der laufenden Untersuchung des US-amerikanische Justizministeriums, von der fast alle Speicherchiphersteller betroffen sind. Er wisse nicht welches Fehlverhalten welcher Firma die Ermittlungen rechtfertige, so Appleton. (rs)