Web

-

Micron erwägt Klage gegen koreanisches DRAM-Preisdumping

30.12.1997
Von md 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Angaben eines Unternehmenssprechers der Micron Technology Inc. wird gegenwärtig zusammen mit dem US-Wirtschaftsministerium geprüft, ob und wie eine Klage gegen südkoreanische Billig-Anbieter von Dynamic-Random-Access-Memory-(DRAM-)Chips eingereicht werden kann. Auch Taiwanische und Japanische Hersteller habe man im Visier. Erst kurz vor Weihnachten zeigte sich Micron über sein Quartalsergebnis von zehn Millionen Dollar Gewinn bei einem Umsatz von 955 Millionen Dollar enttäuscht und machte dafür die stark fallenden Preise für Speicherchips verantwortlich.