Web

-

Micron Electronics warnt vor schlechten Ergebnissen

02.03.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Der PC-Hersteller Micron Electronics hat für das laufende Quartal vor Gewinneinbrüchen gewarnt. Die Ergebnisse würden deutlich schlechter ausfallen als die 11,7 Millionen Dollar Gewinn, die das Unternehmen in den vorhergehenden drei Monaten verbuchen konnte. Der PC-Hersteller rechnet mit einem Umsatzrückgang von neun Prozent auf 403,5 Millionen Dollar. Als Grund für das zu erwartende schlechte Ergebnis nannte Micron mehrere Faktoren. So hätten Intels frühe Werbekampagnen für den Pentium III dem eigenen Geschäft geschadet. Auch mache sich die saisonal bedingt geringe Nachfrage aus dem Bereich Öffentliche Verwaltung bemerkbar. Zudem leide Micron unter dem starken Preisdruck im Consumer-Bereich.