Web

-

Meta Group: Unsicherheit per Budget

18.02.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In einer aktuellen Studie hat das Marktforschungsunternehmen Meta Group herausgefunden, daß 87 Prozent aller großen Organisationen ("groß" = IT-Budget über drei Millionen Dollar) ihre Unternehmensdaten für Dritte öffnen (Third Party Access). Gleichzeitig lag in diesen Organisationen das Sicherheitsbudget 1998 im Durchschnitt bei nur 283 000 Dollar. Immerhin 58 Prozent der Befragten verfügten zwar über eine zentrale Security-Abteilung, die direkt an den IT-Chef berichtet. Die Gelder jedoch verschwinden meist in Fachabteilungen oder werden den allgemeinen Ausgaben für Applikationen zugeschlagen, so daß Sicherheitsinvestitionen und -maßnahmen meist ad hoc auf Projektebene durchgeführt werden. Die Auguren empfehlen statt dessen ein zentralisiertes Sicherheitsbudget, mit dem sich auch unternehmensweite Architekturen (etwa Public Key Infrastructure = PKI) etablieren und Kosten senken ließen.