Best in Cloud 2015 – Netstock Europe GmbH

Messerscharfe Lagerbestandsoptimierung im SaaS-Modell

Unser Content- und Projektmanager im Event-Bereich, Florian Kurzmaier, ist ein klassischer Quereinsteiger: Nach einem Studium der Geschichtswissenschaften in München landete er zunächst bei der CW-Schwesterpublikation Gamepro, dann als Volontär bei der Macwelt. Inzwischen betreut er die inhaltliche Seite unserer Veranstaltungen und sorgt dafür, dass die zugehörigen Websites laufen. Privat bloggt er auf Adams Apfel, sportlich gehört sein Herz nur dem FC Bayern.

Die mittelständische Solinger Messerschmiede Böker setzt für die Optimierung ihrer Messerbestände auf SaaS von Netstock – so bleiben die Lagerbestände konstant und die Lieferfähigkeit hoch. Dass so auch noch Geld gespart wird, macht die Lösung rund.

Über 5000 Artikel im Portfolio, knapp 130 Mitarbeiter und Standorte in den USA, Argentinien und Deutschland - das ist die Heinr. Böker Baumwerk GmbH aus Solingen. Das mittelständische Traditionsunternhemen hatte vor dem Hintergrund seines wachsenden internationalen Geschäfts mit der Lagerhaltung und der Lieferfähigkeit zu kämpfen, denn: Übervolle Lager kosten Geld. Dieses Problem wollte der Messerhersteller adressieren - indem eine Cloud-Lösung ausgerollt wurde. Die Entscheidung von Böker fiel dabei im Rahmen des Projekts "Lagerbestandsoptimierung im Mittelstand" auf die SaaS von Netstock.

Projekt-Steckbrief

Finalist: Netstock Europe GmbH

Referenzkunde: Heinr. Böker Baumwerk GmbH

Kategorie: Software as a Service (SaaS), Private-/Hybrid-/Managed-Cloud-Projekt

Projekttitel: Lagerbestandsoptimierung im Mittelstand

Eingesetzte Produkte: Netstock

Zeitraum des Projekts: Beginn Mai 2014, produktiv Juli 2014

Projekt-Phase: Run

Zusammenfassung: Der mittelständische Messerhersteller aus Solingen wollte mit einer Cloud-Branchenlösung seine Lagerbestände optimieren und entschied sich deswegen für den Rollout von Netstock. Durch den Einsatz der Lösung konnten nicht nur die Bestände optimiert, sondern gleichzeitig auch die Risiken minimiert werden. Schließlich stimmte für den Kunden auch der monetäre Aspekt.

Das Einsatzszenario

Die Ausgangssituation war klar: Um konkurrenzfähig zu sein und in Zukunft weiter expandieren zu können, wollte man bei der Solinger Messerschmiede Heinr. Böker Baumwerk GmbH eine Cloud-basierte Optimierung der Lagerbestandshaltung durchführen. Die Lösung der Wahl sollte Netstocks gleichnamige Branchensoftware im SaaS-Angebot werden. Der Kontakt mit der Lösung kam dabei durch die US-Dependance der Böker zustande, da dort Sage als ERP zum Einsatz kommt und Sage in den USA Netstock unter dem Namen "Sage Inventory Advisor" vertreibt.

Die Best in Cloud Facts zum Projekt.
Die Best in Cloud Facts zum Projekt.

Durch die Implementierung der SaaS ist es Böker gelungen, seine weltweiten Lagerbestände konstant zu halten und die Lieferfähigkeit zu verbessern - bei wachsenden Umsätzen. Und auch die Disposition geht bei wachsender Transparenz dank Netstock schneller und sicherer von der Hand und beugt so sich anbahnenden Problemen im Lagerstand vor.

Die Cloud-Lösung

Wie funktioniert die Lagerbestandsoptimierung? Die Netstock-SaaS berechnet für die Artikel von Böker eine Absatzprognose, in die Risikofaktoren (beispielsweise Engpässe bei Lieferanten und Zulieferern, Schwankungen beim Absatz) einfließen. Dabei berücksichtigt die Software Lieferfähigkeitsvorgaben und schlägt den Nutzern konkrete Handlungen zur Optimierung der jeweiligen lokalen Lagerbestände vor.

Das Projekt auf der Bühne.
Das Projekt auf der Bühne.
Foto: Foto Vogt GmbH

Umfrage zu CRM in der Cloud

Die größte Herausforderung bei der Implementierung der Cloud-Lösung war die Anbindung der bestehenden ERP-Systeme beim Kunden. Während sich das bei Böker in den USA eingesetzte Sage durch eine ohnehin vorhandene Schnittstelle einbinden ließ, musste für das in Deutschland eingesetzte Timeline erst gemeinsam mit dem Kunden eine entsprechende Schnittstelle entwickelt werden. Trotz dieses Hindernisses konnte das System innerhalb weniger Wochen implementiert werden.

Der Business-Nutzen

Nach etwa einem Jahr des produktiven Einsatzes kann die Heinr. Böker Baumwerk GmbH auf eine gute Bilanz zurück blicken. In diesem Zeitraum konnte Böker den Umsatz um etwa 20 Prozent steigern, während sich parallel die Lieferfähigkeit bei konstant bleibendem Lagerbestand um fünf Prozent erhöht hat. Hinzu kommt, dass die Fehlmengen um insgesamt etwa eine halbe Million Euro zurückgegangen ist. Kombiniert man diesen Fakt schließlich mit dem um etwa 50 Prozent reduzierten Dispositionsaufwand im Vergleich zur alten Excel-Lösung, hat sich der Rollout der Brachenlösung aus der Cloud für den Kunden gelohnt.