Messe-Magie

04.11.1988

CeBIT, Industriemesse, Orgatechnik: Hilfe, wir ersaufen in den großen Mehrbranchen-Messen! Die Stoßseufzer kleinerer und mittlerer DV-Ausstellerfirmen blieben bisher ohne Folgen - welch ein Segen für die jährlichen Familien-Festivals in Hannover und die zweijährliche Bürofachmesse in Köln. Kaum hatte die aufgemotzte Büfa "Orgatechnik" ihre Pforten geschlossen, hauen die eloquenten Messemacher aus der Domstadt schon wieder auf die Pauke. Alle Macht der MDT-Mischpoke und den Möbellieferanten - oder?

Für die Teilnahme an der Münchner CAD/CAM-Spezialmesse Systec zu sein, sie damit zu begründen, daß weniger - im Hinblick auf das Ausstellungsangebot, und damit auch auf das Besucherpotential - wahrscheinlich mehr sei (Klasse statt Masse), das sind indes Anzeichen eines Wendewillens in der DV-Industrie, Signale, die auf eine baldige Änderung des Messeverhaltens hoffen lassen.

Doch keine vorschnellen Urteile, bitte: Im kommenden Frühjahr werden wohl alle wieder einträchtig in Hannover beisammen sein - und es darf erneut gejammert werden. Was aber hindert die Aussteller daran, gemeinsam nach Lösungen zu suchen, die die Messe-Misere beenden? Image heißt die Magie, die den unwiderstehlichen Drang auslöst, im olympischen Geiste dabeizusein - koste es, was es wolle.

Nicht sehr intelligent fürwahr, das Image-Argument eher" billig", obwohl es sie teuer zu stehen kommt - das sehen die meisten Aussteller ein. Mag auch die Hermes-Verehrung grenzenlos sein, die Werbebudgets sind es nicht. Ob der frische Eindruck, den die Systec-Kleinkunst hinterlassen hat (siehe: Klasse), bei den CeBIT-Ausstellern bereits für 1989 etwas bewirken wird, muß allerdings bezweifelt werden. Gut Ding will eben Weile haben - das trifft besonders auf die sehr deutsche Institution Messe zu.