Web

 

Messagelabs plant breiteres Angebot

13.02.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der E-Mail-Dienstleister Messagelabs, bis dato vor allem in den Bereichen Spam- und Virenabwehr, Content-Filtering und Betrugsschutz aktiv, will demnächst auch in die Märkte für Archivierung und Disaster-Recovery vorstoßen - vor dem Hintergrund, dass neue gesetzliche Auflagen wie Basel-II oder Sarbanes Oxley hier ganz neue Anforderungen schaffen. Messagelabs sucht dazu geeignete Partner etwa in den Bereichen Archivierung, Datenschutz und Dateiverwaltung. Die neuen Services sollen dem Vernehmen nach im dritten Quartal starten, wenn interne Projekte wie eine weitere Lokalisierung des Messagelabs-Portals abgeschlossen sind (für EMEA ist die Site beispielsweise nur auf Englisch und Deutsch verfügbar). Ebenfalls in Planung sind laut "Computerwire" Dienste für verschlüsselte Kommunikation auf Basis des Protokolls Transport Layer

Security sowie Security-Dienstleistungen für Instant Messaging. (tc)