Web

 

Merant ernennt neuen CEO

21.09.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der angloamerikanische Softwarehersteller Merant beendete seine drei Monate lange Suche nach einem neuen CEO mit der Ernennung von Gerry Perkel von Xerox. Der Chef der Office-Printer-Division war mit dem Kauf der Drucker- und Imaging-Sparte von Tektronix zu Xerox gekommen. Perkel soll Gary Greenfield ablösen, der 14 Jahre für Merant tätig war.

Das Software-Unternehmen kündigte außerdem an, aus strategischen Gründen sein Hauptquartier von Maryland nach Oregon zu verlagern. Dort sitzt ein Großteil des Verkaufs-, Entwicklungs- und Support-Teams von PVCS, Merants Geschäftsbereich für Internet-basierende Software-Tools. Finanzchef Ken Sexton will mit diesem Schritt Verwaltung und Betrieb der Sparte zusammenzuführen und hofft, dadurch längerfristig zu sparen. Zunächst entstehen dem Unternehmen durch den Umzug jedoch Kosten in Höhe von 15 bis 20 Millionen Dollar.