Menschenförmiger Roboter von Sony

Jürgen Hill ist Teamleiter Technologie. Thematisch ist der studierte Diplom-Journalist und Informatiker im Bereich Communications mit all seinen Facetten zuhause. 
War der Sony-Konzern bislang in Sachen Roboter lediglich auf den Hund gekommen, präsentieren die Japaner jetzt mit "SDR-4X" einen zweibeinigen, 58 Zentimeter großen Roboter.

Noch in diesem Jahr könnte Roboterhund Aibo mechanische Gesellschaft bekommen. Mit dem "Sony Dream Robot" (SDR-4X) hat der Konzern einen Roboter entwickelt, dessen Form dem Menschen ähnelt. Vielleicht führt der Blechgeselle, der aufrecht gehen kann, dann Aibo Gassi.

Mit mehreren Sensoren und zwei Digitalkameras ausgestattet, erkennt SDR nicht nur seine Umgebung, sondern merkt sich auch bis zu zehn verschiedene Gesichter. Auch in Sachen Kommunikation steht der Zweibeiner im Vergleich zum Robodog auf einer höheren Evolutionsstufe. Die Maschine versteht bis zu 60 000 Begriffe und ist laut Hersteller in der Lage, einfache Gespräche zu führen.

Hierzu benötigt der lustige Geselle, der bei Bedarf auch mal singt oder tanzt, aber kognitive Unterstützung in Form eines externen Rechners. Der Datenaustausch erfolgt über Wireless LAN. Der Preis für den Blechkumpel soll in etwa dem einer Luxuslimousine entsprechen.