Windows absichern

Mehr Sicherheit für Windows - die besten Tipps und Tools

Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.
Einige wenige Tipps und Tools reichen aus, um Windows 7/8.1 und Windows 10 möglichst sicher zu betreiben. Zudem sind diese kleinen Helfer oft kostenlos im Internet verfügbar.

Halten Sie sich an die Tools und Tricks in diesem Beitrag, dann können Sie darauf bauen, dass Ihr Windows-PC und -Server stabil, schnell und sicher funktionieren. Auch wenn Sie regelmäßig Rechner von Bekannten oder Kollegen betreuen, ist es sinnvoll, diese Rechner so sicher wie möglich zu gestalten. Das spart Zeit und verstärkt den Schutz.

Mehr Sicherheit im Browser

Verwenden Sie als Browser in Windows möglichst Google Chrome oder Firefox. Installieren Sie für die Browser Erweiterungen wie Adblock oder NoScript. Das verhindert schon recht zuverlässig, dass Sie sich Viren einfangen. Leider stehen viele Add-Ins nicht für den Internet Explorer zur Verfügung, sodass die Verwendung der beiden direkten Konkurrenten einen Rechner sicherer macht.

Tools wie AdBlock können auch vor Viren schützen.
Tools wie AdBlock können auch vor Viren schützen.
Foto: Thomas Joos

Regelmäßig Windows-Updates installieren, auch für andere Microsoft-Programme

Stellen Sie sicher, dass in den Einstellungen von Windows-Updates die automatische Installation von Updates aktiviert ist und auch Aktualisierungen für andere Microsoft-Programme heruntergeladen und installiert werden. Außerdem sollten Sie regelmäßig überprüfen, ob Updates installiert werden müssen; notfalls müssen Sie dies manuell erledigen. Suchen Sie so lage nach Updates und installieren diese, bis keine mehr angezeigt werden. Die Update-Steuerung finden Sie am schnellsten durch Eingabe von wuapp auf der Startseite oder dem Startmenü.

Installieren Sie regelmäßig Updates für Windows, auch für andere MS-Programme wie Microsoft-Office.
Installieren Sie regelmäßig Updates für Windows, auch für andere MS-Programme wie Microsoft-Office.
Foto: Thomas Joos

Virenscanner von Drittherstellern installieren und automatisiert aktualisieren

Setzen Sie im Privatumfeld und auch auf Heimarbeitsplätzen von Anwendern niemals nur den Bordmittel-Virenscanner Windows Defender ein. Wenn Sie schon keinen kommerziellen Virenscanner installieren wollen, dann installieren Sie wenigstens kostenlose Zusatz-Tools wie den sehr guten und kostenlosen AVG-Virenscanner.

Der kostenlose AVG-Virenscanner kann PCs zuverlässig schützen.
Der kostenlose AVG-Virenscanner kann PCs zuverlässig schützen.
Foto: Thomas Joos

Wenn Sie PCs für Bekannte oder Heimanwender einrichten, stellen Sie die Scanner so ein, dass Viren ohne Rückfrage entfernt und Aktualisierungen der Definitionsdateien immer automatisiert durchgeführt werden. Aktivieren Sie vor allem für ungeübte Anwender möglichst viele automatisierte Sicherheitseinstellungen.

Auch bei kostenlosen Virenscannern können Sie umfassende Sicherheits- und Aktualisierungseinstellungen vornehmen.
Auch bei kostenlosen Virenscannern können Sie umfassende Sicherheits- und Aktualisierungseinstellungen vornehmen.
Foto: Thomas Joos

Wenn Sie den PC mit der Kaspersky-Rettungs-CD gescannt haben, wie im nächsten Tipp beschrieben, lassen Sie danach den Rechner noch einmal mit AVG scannen und alle Angreifer entfernen, die das System findet.