Compliance und Technik

Mehr Sicherheit aus der Cloud

René Büst
René Büst ist Senior Analyst und Cloud Practice Lead bei Crisp Research mit dem Fokus auf Cloud Computing und IT-Infrastrukturen. Er ist Mitglied des weltweiten Gigaom Research Analyst Network, und gehört weltweit zu den Top 50 Bloggern in diesem Bereich. Seit Ende der 90iger Jahre konzentriert er sich auf den strategischen Einsatz der Informationstechnologie in Unternehmen.
Email:
Connect:

Security State of the art

Positiv auf die Security des Unternehmens wirkt sich ferner aus, dass der Cloud-Computing-Anbieter in der Regel auf dem aktuellsten Stand der Sicherheitstechnik ist und deshalb ein Höchstmaß an Schutz gewährleistet. Neben der kryptographischen Sicherheit werden die Daten auch physikalisch beziehungsweise räumlich geschützt, indem beispielsweise die Datenspeicherung in mehreren, voneinander getrennten Rechenzentren stattfindet.

Cloud-Dienste decken Compliance ab

Hinzu kommen Faktoren wie beispielsweise die Compliance, deren Anforderungen mittelständische Betriebe oft nur mit Mühe einhalten können. Durch die Nutzung von Cloud-Services haben Unternehmen die Option, die meist unbequemen rechtlichen Vorschriften, zu erfüllen, weil sie von den IT-Sicherheitsprozessen des Cloud-Computing-Anbieters abgedeckt werden.

Allerdings kann die gesamte Verantwortung nicht an den Cloud-Provider abgetreten werden. Jedes Unternehmen steht in der Pflicht, seine Hausaufgaben zu machen. Aber worauf muss es achten, wenn es um die eigene Sicherheit in der Cloud geht? Was sind die wesentlichen Anhaltspunkte zur Prüfung und Auswahl eines Cloud-Anbieters?

Newsletter 'Mittelstand' bestellen!