Erfolgreich mit dem New Style of Business: Präsentiert von HPE und Intel

Hyper Converged Systems

Mehr Performance für die Cloud

29.09.2015
Hyper Converged Systems sind ein neuer Trend in der IT-Architektur. Sie versprechen Performance-Vorteile auf Grund noch stärker aufeinander abgestimmter IT-Ressourcen. Ihr Einsatz sollte allerdings gründlich und mit Blick auf die Flexibilität und Erweiterbarkeit der IT-Landschaft geplant werden.

Bei Converged Infrastructures handelt es sich um eng aufeinander abgestimmte beziehungsweise vorkonfigurierte Appliances oder Blueprints zum Aufbau und zentralen Management einer skalierbaren Cloud-Infrastruktur. Diese Systeme bestehen aus Netzwerk, Storage und Computer-Ressourcen, die mit einer Management-Software zur Orchestrierung versehen sind und häufig auch als Disaster-Recovery-Lösung ihren Einsatz finden.

Frank Heuer, Senior Advisor bei Experton
Frank Heuer, Senior Advisor bei Experton
Foto: Experton Group

Die zunehmend am Markt angebotenen Hyper Converged Systems bringen auf Grund von noch stärker aufeinander abgestimmten Ressourcen inklusive der Storage-Virtualisierung weitere Performance-Vorteile. Die "Converged Cloud Infrastructures" werden in unterschiedlichen Formen angeboten: als vorkonfigurierte und vorkonfektionierte Systeme oder als validierte Architektur-Blueprints. Sie unterscheiden sich auch danach, ob die verschiedenen Hard- und Softwarekomponenten von einem oder mehreren Herstellern geliefert und integriert werden.

Umfrage zu CRM in der Cloud

"Hyper Converged Systems sind ein interessanter neuer Markt, der inzwischen durch innovative Newcomer an Wettbewerbsintensität gewinnt", sagt Frank Heuer, Senior Advisor bei der Experton Group. Dabei unterschieden sich die Converged Cloud Infrastructures danach, ob die verschiedenen Hard- und Softwarekomponenten von einem oder mehreren Herstellern geliefert und integriert werden. Bei der Auswahl der Systeme gelte es deshalb vor allem, die eigenen Präferenzen hinsichtlich schneller Installation, Flexibilität und Erweiterbarkeit im Auge zu behalten.