Innovationen mit HPE

Erfolgreich mit dem New Style of Business: Präsentiert von HPE und Intel

Synergy Global Event in Stockholm

Webcast Composable Infrastructure

Dietmar Müller ist freier Journalist in München und arbeitet für Computerwoche und Channelpartner.
Mit HPE Synergy hat Hewlett Packard Enterprise die weltweit erste Plattform für die Composable Infrastructure entwickelt. Am 25. Januar findet dazu in Stockholm ein großer Event statt, den man auch per Webcast verfolgen kann.

Durch Software-definierte Intelligenz und eine einheitliche API kann die Composable InfrastructureRessourcen nach Bedarf dynamisch bereitstellen. Abhängig von den geschäftlichen Anforderungen kann die IT für bestimmte Anwendungen optimierte Rechen-, Speicher- und Networking-Blöcke zusammenstellen.

Die HPE Synergy Systeme kombinieren flexible Ressourcen-Pools, Software-definierte Intelligenz sowie eine einheitliche Programmierschnittstelle. HPE sieht darin eine neue Systemkategorie, die traditionelle IT-Umgebungen für Clouds öffnet. Dank der Composable Infrastructure können Unternehmen gegenüber den Fachabteilungen zudem als Service Provider auftreten. Das beschleunigt die Bereitstellung von IT-Services, verbessert die Anwendungsleistung und steigert die IT-Effizienz.

Am 25. Januar wird unter anderen Peter Groth, Chief Architect, HPE Synergy design team, über die HPE Synergy Architecture aufklären. Rene Fehling, Data Center Architect, KPN International, The Netherlands, und Jody Jeffcoat, HPE Alliance Manager, Accenture, werden als Anwender berichten. Das alles kann per Webcast verfolgt werden.

Die Veranstaltung startet um 10 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Melden Sie sich jetzt an!