Mehr Durchsatz mit Napa-Chipsatz

15.12.2005

Anfang nächsten Jahres dürfte es eine Welle von Notebook-Ankündigungen geben. Denn im Januar wird Intel formell den "Napa"-Chipsatz freigeben. Es handelt sich dabei um ein Prozessoren-Set, das aus der Mobil-CPU "Yonah" mit zwei Rechenkernen, dem Chipset 945 und dem Wireless-Sender-Empfänger Intel Pro 3945abg besteht.

Gegenüber der aktuellen zweiten Centrino-Generation "Sonoma" soll das Napa-Paket nach Intel-Angaben bis zu 68 Prozent mehr Durchsatz bringen, gleichzeitig aber 28 Prozent weniger Strom verbrauchen.

Eine weitere wichtige Änderung betrifft die Arbeitsweise der drahtlosen Kommunikation. Der Sende-Empfänger wird nicht mehr nach dem Access Point mit dem stärksten Signal suchen, sondern die Verbindung bevorzugen, welche die größ- te Bandbreite aufweist. Nach Intel-Angaben gibt es bei den Notebook-Herstellern weltweit bereits mehr als 230 Designs für neue Mobil-PCs auf Napa-Basis. (ls)