Mehr Business Value von Geschäftsanwendungen durch zeit- und kostensparendes Anforderungs- und Test-Management

16.11.2006
Auch und gerade im Zeitalter der Standardisierung von Prozessen und Anwendungen liegt das Geheimnis des Erfolges im spezifischen Know-how und der Innovationskraft von Unternehmen. Diese wertvollen Assets lassen sich mit Lösungen von der Stange nicht effektiv nutzen. Hierfür sind individuelle Entwicklungen nötig. Diese jedoch sind zumeist mit einem Investitionsrisiko behaftet, das die IT-Verantwortlichen gegenüber den Business-Entscheidern in Rechtfertigungsnot bringt.

Dieses Risiko wird durch anforderungsbasiertes Testen (Requirements Based Testing, RBT) entscheidend verringert. Gleichzeitig steigern Unternehmen damit den Wertbeitrag ihrer Anwendungen, weil anforderungsbasiertes Testen den größtmöglichen wirtschaftlichen Nutzen der Software sicherstellt. Insbesondere beim Aufbau einer Service-orientierten Architektur (SOA) sind klar definierte Anforderungen und durchgehendes Qualitätsmanagement Voraussetzung für den Erfolg.

Der Webcast zum Thema Requirements Based Testing zeigt, wie Unternehmen die Vorteile von RBT für sich nutzen und mehr aus ihren Anwendungen machen.

Datum: 07. Dezember 2006
Zeit: 11.00 Uhr
Dauer: 1 Stunde

Die Teilnehmer werden erfahren:

  • wie Qualitätsmanagement in ihren Projekten rollenübergreifend fest im gesamten Software-Erstellungsprozess verankert wird

  • wie durchgängiges, automatisiertes Testmanagement die Software-Qualität optimieren hilft

  • warum richtig definierte Anforderungen Basis für bessere Software sind

  • wie Tests parallel zur Entwicklung durchgeführt werden können und sichergestellt ist, dass definierte Anforderungen erfolgreich umgesetzt werden

  • warum professionelles Anforderungs- und Test-Management beim Aufbau einer SOA erfolgsentscheidend sind.