Investition in den Nachwuchs

Mehr Ausbildungsplätze bei HP

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
148 Schulabgänger werden im Herbst ihre duale Ausbildung bei HP beginnen. Dadurch wird die Gesamtzahl der Auszubildenden von derzeit 409 auf 435 steigen.

123 der aufgenommenen Schulabgänger werden dabei ihre Ausbildung als Duales Studium an der DHBW (Duale Hochschule Baden-Württemberg) beginnen. Die dualen Studiengänge sind durch einen ausgewogenen Wechsel zwischen Theorie und Praxis gekennzeichnet. Die Praxisblöcke im Unternehmen ähneln denen der Auszubildenden, sind aber auf einem anspruchsvolleren Niveau ausgelegt.

Das duale Studium schließt mit dem akademischen Grad eines Bachelor ab, der es ermöglicht, entweder direkt in das Berufsleben einzusteigen oder auch ein weiterführendes Master-Studium aufzunehmen. HP wirbt damit, dass man den meisten Studenten einen dreimonatigen Praktikumsaufenthalt in einer ausländischen Niederlassung anbietet. Darüber hinaus unterstütze man die DHBW-Studierenden auch finanziell bei freiwilligen Auslandstheoriesemestern in England oder in den USA.

Bei Einstellungen werde auf "Diversity", also die Vielfalt der Belegschaft, besonders Wert gelegt, wodurch der Frauenanteil unter den Auszubildenden mit 40 Prozent über dem Branchenschnitt liegt - und das bei fast ausschließlich technischen Berufsbildern. (hk)