Microsoft

Mehr als zehn Millionen Kinects verkauft

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Microsoft hat nach eigenen Angaben mittlerweile mehr als zehn Millionen "Kinect"-Bewegungssteuerungen für seine Spielekonsole Xbox 360 verkauft.
Xbox-360-Konsole mit Kinect-Sensor
Xbox-360-Konsole mit Kinect-Sensor

Das teilte der Konzern gestern mit. Seit der Markteinführung am 4. November vergangenen Jahres wurden damit im Schnitt 133.333 Kinect-Sensoren pro Tag abgesetzt. Damit schafft es die Steuerung, die ohne Controller auskommt, auch ins Guinness-Buch der Rekorde als "fastest selling consumer electronics device".

Und es gibt durchaus noch Raum nach oben - immerhin 50 Millionen Menschen weltweit besitzen eine Xbox 360. Dazu kommt, dass Microsoft über ein SDK die Kinect-Steuerung auch für PC-Programme (Windows 7) erschließen will.