Kleine Helfer

Meetings.io - Videokonferenz meets Collaboration

Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.
Mit "Meetings.io" bietet sich Unternehmen ein anspruchsvolles Produktivitäts-Tool an, mit dem sie Online-Meetings professionell planen und abhalten können.
Meetings.io versteht sich als eine umfassende, aber schlicht gehaltene Plattform, die geografisch verteilt arbeitenden Teams zu mehr Produktivität verhelfen soll.
Meetings.io versteht sich als eine umfassende, aber schlicht gehaltene Plattform, die geografisch verteilt arbeitenden Teams zu mehr Produktivität verhelfen soll.
Foto: Diego Wyllie

Ende 2012 hat der Social-Enterprise-Anbieter Jive die Kommunikationsplattform Bitplay zusammen mit der Task-Management-Lösung "Producteev" für 7,6 Millionen Dollar und 460.000 Jive-Aktien übernommen. An dem Angebot hat sich aber bislang nichts verändert: Meetings.io versteht sich als eine umfassende, aber schlicht gehaltene Plattform, die geografisch verteilt arbeitenden Teams zu mehr Produktivität verhelfen soll. Die Idee: Videokonferenzen, Planungs-Tools und Collaboration-Funktionen wie Screensharing und Notizen, die die Teilnehmer gemeinsam bearbeiten können, versetzen Firmen in die Lage, teure und oft anstrengende Reisen zu vermeiden. Das Programm unterstützt Web-Konferenzen in hoher Qualität. Bis zu fünf Teilnehmer können gleichzeitig miteinander kommunizieren.

Web-basierend und kostenlos

Ein wichtiger Vorteil der Software besteht darin, dass sie komplett Web-basierend arbeitet. Das ist vor allem praktisch, wenn man mit Unbekannten ein Meeting abhalten möchte. Denn der Gesprächspartner braucht keine Software auf seinem Rechner zu installieren. Eine Einladungs-Mail mit der URL des virtuellen Meeting-Raums genügt, um die Konferenz zu starten. Vorteilhaft ist zudem die Tatsache, dass der Service in der Vollversion kostenlos ist. Leider existiert von dem Tool keine mobile Version. Einen weiteren Minuspunkt gibt es dafür, dass die Software nur auf Englisch erhältlich ist.

CW-Fazit: Meetings.io wendet sich an Unternehmen, die sowohl Ad-hoc- als auch geplante Online-Meetings abhalten möchten. Neben guter Videoqualität und nützlichen Collaboration-Funktionen überzeugt das Programm mit einem ansprechenden, frischen und durchdachten Design. (ph)