Web

 

MCI setzt 2000 Angestellte vor die Tür

28.06.2004

Der zweitgrößte Netzbetreiber der USA, MCI, baut rund 2000 Stellen in vier Call-Centern ab. Wie das Unternehmen mitteilte, werden zu diesem Zweck die Call-Center in Colorado Springs, Colorado, und Wichita, Kansas, komplett geschlossen und die Belegschaften in Greenville, South Carolina, sowie Iowa City, Iowa, reduziert. MCI, das vergangenes Jahr vor dem Konkurs stand, begründet die Entlassungen mit der Notwendigkeit, seine Kostenstruktur zu verbessern. Im März hatte das Unternehmen bereits 4000 Mitarbeiter entlassen und 7500 Kündigungen für dieses Jahr angekündigt. Bislang hat MCI 14.000 Arbeitsplätze abgebaut und die Belegschaft damit bereits auf 40.000 Personen verringert. (pg)