Web

 

MCI-Board erhält fünf weitere Mitglieder

01.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der zahlungsunfähige US-Carrier MCI (ehemals Worldcom) hat fünf neue Mitglieder für seinen Verwaltungsrat bestimmt. Das Unternehmen kam damit dem gerichtlich bestellten Verwalter Richard Breeden entgegen, der diesen Schritt zu einer der Auflagen für den Abschluss des laufenden Insolvenzverfahrens gemacht hatte (Computerwoche online berichtete). Bis zur Neuorganisation plant MCI, das Board um zusätzliche drei Mitglieder zu erweitern. Außerdem soll ein Nachfolger für den amtierenden Chairman Michael Capellas gewählt werden, teilte der TK-Konzern mit. Bredden hatte gefordert, dass die Posten des CEOs und Chairmans zur besseren Kontrolle separat besetzt werden.

Mit den neuen Board-Mitgliedern erhält MCI zusätzliches Know-how in den Bereichen TK-Branche, Finanzwirtschaft und Regierungsumfeld: David Matlin ist CEO von Matlin Patterson Global Advisers, einem der größten Investoren von MCI. Grant Gregory ist ehemaliger Chairman der Management-Beratungsfirma Touche Ross. Judith Haberkorn wiederum war Topmanagerin der Bell-Tochter Bell Atlantic Corp. aus dem der MCI-Konkurrent Verizon Communications hervorging. Neu hinzu kamen außerdem Laurence Harris, Partner bei der Anwaltskanzlei Patton Boggs, sowie der ehemalige US-Justizminister Eric Holder. (mb)