Web

 

McAfee erneuert Webshield

23.08.2004

McAfee hat die neue Version 3.0 seiner "Webshield"-Software vorgestellt, die die Funktionalität seiner gleichnamigen Content-Security-Appliances liefert. Vor allem die Verwaltungsfunktionen wurden verbessert. Die Geräte, in drei unterschiedlich leistungsstarken Varianten zu haben, beherrschen Virenschutz, Content-Filterung sowie - mit optionalem Spamkiller-Upgrade - die Abwehr elektronischer Postwurfsendungen.

Laut Produkt-Manager Mick Paddington bietet Webshield 3.0 bessere Policy-Unterstützung als seine Vorgänger. Administratoren können LDAP-Verzeichnisse dazu verwenden, Regeln auf Gruppen oder einzelne Nutzer anzuwenden statt nur global. "Sie möchten vielleicht, dass ihre Marketing-Abteilung Powerpoint-Präsentationen herunterladen darf, aber sonst niemand", erläutert der McAfee-Mann. Weitere Neuerungen sind ein Dashboard und "forensische" Tools, mit denen der Admin prüfen kann, wie viele Spams und Viren an wen verschickt werden und wie viel Traffic eingeht. (tc)