Web

 

Maven Networks erhält weitere zehn Millionen Dollar

22.03.2004

Die auf Breitband-Mediensoftware spezialisierte US-Firma Maven Networks hat in einer zweiten Finanzierungsrunde über die im Silicon Valleys ansässige Wagniskapitalfirma Accel Partners zehn Millionen Dollar erhalten. Gleichzeitig berief Maven den Managing Partner von Accel, Jim Breyer, sowie den früheren Macromedia-CTO Jeremy Allaire in seinen Verwaltungsrat. Die in Cambridge, Massachusetts, ansässige Firma hat damit inzwischen mehr als 15 Millionen Dollar Venture Capital erhalten; zu den früheren Geldgebern gehörte die gleichfalls in Cambridge beheimatete General Catalyst Partners (auch in der Series B mit von der Partie).

Mit dem Flaggschiffprodukt "Maven Media System" lassen sich Videodaten in Vollbild-TV-Qualität an PCs übertragen, wobei die Daten zwecks besserer Wiedergabe auf dem Rechner zwischengespeichert werden. Möglich ist auch die Anreicherung mit interaktiven Elementen für Marketing und E-Commerce. Die Lösung arbeitet mit den marktgängigen Codecs von Windows Media, Real Networks und Apple ("Quicktime"), auf Mavens Kundenlisten finden sich unter anderem Virgin Records, "National Geographic" und Atom Films. (tc)