Web

 

Matthiesen ist neuer Altavista-Chef für Deutschland

19.12.2000
Kai Matthiesen, nach dem Rücktritt von Mathias Schmitz bereits seit September kommissarischer DACH-Chef von Altavista, übernimmt die Geschäftsführung des Online-Suchdienstes für Deutschland, Österreich und die Schweiz ab sofort dauerhaft.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Kai Matthiesen wurde offiziell zum Geschäftsführer des Online-Suchdienstes Altavista für Deutschland, Österreich und die Schweiz ernannt. Matthiesen, der bereits seit September dieses Jahres kommissarisch die Unternehmensaktivitäten führt, ersetzt den früheren Deutschland-Chef Mathias Schmitz. Dieser war "aus persönlichen Gründen" von dem Amt zurückgetreten (Computerwoche online berichtete). Matthiesen war bereits seit April 2000 als Finanzchef bei Altavista tätig. Zuvor war der promovierte Betriebswirt unter anderem bei dem Mediengiganten Bertelsmann beschäftigt. Die größte Herausforderung für sein neues Amt sieht der neue Geschäftsführer in der Vermarktung der Altavista-Site.