Web

 

Matthias Schädel verläßt Dell

07.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Matthias Schädel wird das Unternehmen Dell Computer mit Sitz in Langen verlassen. Schädel hatte sechs Jahre bei der deutschen Niederlassung des amerikanischen Direktanbieters tätig, fünf Jahre davon in der Position als Geschäftsführer.

Nachfolger Schädels wird Alain Bandle. Dieser zeichnete in den vergangenen 18 Monaten für die Dell-Landesorganisation Schweiz verantwortlich. Zuvor war er als Marketingmanager bei Procter & Gamble in Frankfurt, davor bei Hewlett-Packard als Geschäftsführer in Böblingen und als Telekommunikationsverantwortlicher und Vorstand bei der Düsseldorfer Veba tätig.

Die Entscheidung Schädels ist überraschend insofern, als Dell Deutschland unter seiner Ägide den Umsatz verdoppeln konnte. Schädel war zudem noch vor etwa sechs Monaten für höhere Management-Aufgaben vorgesehen. Allerdings hinkt der weltweite PC-Primus in Deutschland in Sachen PC-Stückzahlen immer noch hinter Fujitsu-Siemens, HP, Medion und Acer hinterher.

Schädel will sich nun - nach einer 20 Jahre währenden Zugehörigkeit zur IT-Branche - zunächst einer Vorlesungstätigkeit widmen.