Web

 

Massachusetts ernennt neuen CIO

01.02.2006
Louis Gutierrez wird nächste Woche neuer Chief Information Officer (CIO) des US-Bundesstaats Massachusetts.

Das wäre eigentlich weniger interessant, wenn nicht Amtsvorgänger Peter Quinn nach Streitigkeiten um die Einführung des quelloffenen Dokumentenformats "OpenDocument" Ende vergangenen Jahres das Handtuch geworfen hätte (siehe "OpenDocument-CIO von Massachusetts tritt ab"). Zwischenzeitig hatte Bethann Pepoli die CIO-Funktion übernommen, sie arbeitet nun unter Gutierrez als Stellvertreterin.

Gutierrez gibt seinen bisherigen Posten als Chief Technology Strategist der medizinischen Fakultät an der University of Massachusetts ab. Der US-Bundesstaat plant weiterhin, im kommenden Jahr für seine Behörden den OASIS-Standard für Dateien von Büroanwendungen einzuführen. Dies bedeutet zwangsläufig auch einen Umstieg auf StarOffice beziehungsweise OpenOffice.org, die OpenDocument bereits unterstützen. Microsoft setzt stattdessen auf seine Entwicklung "Open Office XML", das gleichfalls zur Standardisierung eingereicht wurde. (tc)