Girls Day bei Big Blue

Martina Koederitz übernimmt Führung von IBM Deutschland

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Wie IBM nun offiziell bestätigt hat, übernimmt Martina Koederitz ab 4. Mai die Führung der IBM in Deutschland. Ihr Vorgänger Martin Jetter wechselt als weltweiter Strategiechef in die Konzernzentrale.
Die neue Deutschland-Chefin von IBM, Martina Koederitz
Die neue Deutschland-Chefin von IBM, Martina Koederitz
Foto: IBM External Relations

Die langjährige IBM-Managerin Koederitz (47) leitet seit Oktober 2010 die Vertriebsorganisation von IBM Deutschland. Zuvor war sie für das Geschäft mit mittelständischen Unternehmen und den Partnerunternehmen der IBM in Deutschland verantwortlich. Zu ihren weiteren früheren Stationen in der IBM zählen die Führung des Mainframe-Geschäfts in Europa sowie der Systems & Technology Group in Deutschland und Vertriebsverantwortung in der Financial-Services-Branche. 2007 war sie außerdem als Executive Assistant im Stab von IBM-Chef Samuel Palmisano in der Konzernzentrale in Armonk tätig.

Martin Jetter verantwortet künftig die weltweite Strategie von IBM
Martin Jetter verantwortet künftig die weltweite Strategie von IBM
Foto: IBM

Ihr Vorgänger Jetter, der seit November 2006 die Geschicke von IBM Deutschland leitete, übernimmt nun in Armonk, New York, die Position des Vice President Strategy und General Manager Enterprise Initiatives der IBM Corporation. In seiner neuen Rolle soll er die Weiterentwicklung der gesamten Geschäftstrategie der IBM verantworten. Dazu zählen maßgebliche und innovative Initiativen des Unternehmens, wie die Kommerzialisierung von Watson sowie die Cloud-Strategie und konkrete Cloud-Angebote der IBM.

Mit der deutschen Landesgesellschaft bleibt der 51-Jährige aber weiter verbunden. Laut IBM soll er in der turnusmäßigen Sitzung des Aufsichtsrates am 4. Mai den Vorsitz des Gremiums von Erich Clementi (52) übernehmen. (mb)