Gartner-Prognose

Markt für Stammdaten-Software auf Höhenflug

12.01.2012
Ima Buxton arbeitet als freie Redakteurin in München. Sie schreibt schwerpunktmäßig zu Strategie- und Trendthemen.
Anzeige  Ein Basis-Segment der IT legt derzeit kräftig zu: Gartner erwartet für 2012 bei der Management-Software für Stammdaten mehr als 20 Prozent Wachstum. Das Marktforschungshaus weist einmal mehr auf die Bedeutung sauberer Stammdaten hin.
Foto: michelangelus - Fotolia.com

Der Markt für Stammdaten-Software befindet sich derzeit auf einem Höhenflug. Einer Prognose des Marktforschungshauses Gartner zufolge werden die weltweiten Umsätze in diesem Segment im Jahr 2011 um 21 Prozent auf 1,45 Milliarden Euro ansteigen. Das entspräche der höchsten jährlichen Steigerungsrate seit 2008. Bis zum Jahr 2015 rechnen die Analysten für diesen Bereich mit einem Volumen von 2,45 Milliarden Euro.

"Der Druck, Ausgaben zu optimieren und heterogene IT-Umgebungen effizienter zu gestalten, führt in Unternehmen verstärkt zum Einsatz von Stammdaten-Lösungen als ein Weg, Daten unterschiedlicher Quellen effizient zu halten und zu verwalten", erläutert Colleen Graham, Research Director bei Gartner die Entwicklung. "Außerdem fühlen sich die Unternehmen aufgrund steigender Anforderungen in den Bereichen Governance, Risiko-Management und Compliance immer mehr gedrängt, auf Stammdaten-Management-Lösungen zurückzugreifen, um entsprechende Initiativen besser unterstützen zu können."

Lösungen für Kunden- und Produktdaten machen den Löwenanteil aus

Den größten Anteil innerhalb des Marktes für Stammdaten-Software machen derzeit Lösungen für die Verwaltung von Kunden- und Produktdaten aus. Beide Teilmärkte sollen laut Gartner in den kommenden vier Jahren ihr Volumen verdoppeln. Das Stammdaten-Management von Kundendaten unterstützt Unternehmen bei Cross-Selling und Cross-Marketing-Initiativen sowie bei der Stammkundenpflege und sorgt für eine gleichbleibende Qualität bei den Kundenerfahrungen.

Inhalt dieses Artikels