Strategy Analytics

Markt für mobile M2M-Kommunikation explodiert

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Strategy Analytics geht davon aus, dass der weltweite mobile M2M-Markt bis 2014 auf 57 Milliarden Dollar wächst. In diesem Jahr soll der Bereich nach Berechnungen der Marktforscher nicht einmal ein Volumen von 16 Milliarden Dollar erreichen.

Als Treiber des Wachstums sieht Strategy Analytics neue gesetzliche Vorschriften, die ab 2010 zu einer verstärken Nutzung von Wireless M2M führen sollen. Dazu zählen Regularien bezüglich der automatische Zähler(fern)ablesung und neue Gesetze in den USA über den Einbau von M2M-Modulen in Autos. Außerdem rechnen die Auguren mit guten Wachstumschancen im Bereich Gebäudeschutz.

"Historisch gesehen, hat der mobile M2M-Markt stark unter Komplexität und Fragmentierung gelitten", erklärt Andrew Brown, Director Wireless Enterprise Strategies und Verfasser der Studie "A Brave New World in Mobile Machine to Machine (M2M) Communications”. Strategy Analytics gehe davon aus, dass die zunehmende Konsolidierung, sinkende Technologiekosten, geringere Verbindungsgebühren und neue Vorschriften ab 2010 deutliche Vorteile für Netzbetreiber und M2M-Dienstleister bringen werden.