Web

BITKOM

Markt für Downloads legt um 49 Prozent zu

06.12.2010
Der Markt für Downloads über das Internet wächst kräftig und legt in diesem Jahr um die Hälfte zu.
Foto: BITKOM

Insgesamt 390 Millionen Euro geben die Verbraucher in Deutschland in diesem Jahr für aus dem Netz geladene Musik, Spiele, Videos oder Software aus, wie der Branchenverband BITKOM am Montag mitteilte. Das seien den Prognosen zufolge 49 Prozent mehr als im Jahr zuvor. "Dies ist bei weitem der stärkste Zuwachs seit Jahren", sagte BITKOM-Vizepräsident Achim Berg. Dank schneller Internet-Zugänge und eines wachsenden Angebots werde dieser Trend auch weiter zulegen, so die Schätzungen der Branche.

Die Zahl der verkauften Downloads werde bis zum Jahresende auf rund 90 Millionen steigen, hieß es. Das wäre ein Zuwachs von 43 Prozent im Vergleich zum Vorjahr 2009. Im vierten Quartal rechnet die Branche damit, knapp ein Drittel des Jahresabsatzes zu machen. Bis einschließlich September seien bereits 62 Millionen Dateien für einen durchschnittlichen Preis von 4,41 Euro heruntergeladen worden.

Zunehmend würden die Verbraucher auch mobil einkaufen. Mit leistungsfähigen Netzen und dem UMTS-Nachfolger LTE ließen sich über Handys, Smartphones und iPads Dateien in vielen Regionen bereits mit DSL-Geschwindigkeit herunterladen. "Damit werden die mobilen Breitbandnetze für Downloads noch attraktiver." (dpa/tc)