Markt für Altgeräte boomt

27.02.1998

MÜNCHEN (CW) - Der Handel mit gebrauchten PCs und Komponenten boomt. So hat beispielsweise 1997 die Omnico GmbH in Mörfelden 15000 PCs absetzen können, 3000 mehr als im Jahr davor. Daß das Geschäft mit gebrauchter Ware durchaus lukrativ ist, beweisen die Finanzzahlen: Omnico steigerte im vergangenen Jahr seinen Umsatz um mehr als 60 Prozent auf 5,7 Millionen Mark (1996: 3,5 Millionen) und den Gewinn gleich um 96 Prozent. Hauptabnehmer der Gebraucht-PCs sind neben Privatkunden vor allem Behörden und Schulen, deren Budgets immer schmaler werden.

Die KPK GmbH in Konstanz hat sich auf den Handel mit gebrauchten Druckern spezialisiert, die hauptsächlich an kleinere Unternehmen oder Außenstellen von Großfirmen abgesetzt werden. Wie Firmenchef Klaus-Peter Kasparek beklagte, zeigten sich Behörden und wissenschaftliche Einrichtungen bislang noch nicht interessiert. KPK liefert nach einer telefonischen Beratung die vorher getesteten und gegebenenfalls aufgerüsteten Markengeräte mit Garantie und Rückgaberecht aus.