Best in Cloud 2012

Marketing Cloud - Agentur und Auftraggeber rücken zusammen

Simon Hülsbömer
Simon verantwortet redaktionell leitend die Themenbereiche IT-Sicherheit, Web und Datenschutz. Außerdem betreut der studierte Media Producer den täglichen Früh-Newsletter und ab und an die iPad-Ausgaben der COMPUTERWOCHE. Aufgaben als Online-News-Aushelfer, in der Traffic- und Keyword-Analyse, dem Content Management sowie die inoffizielle Funktion "redaktioneller Fußballexperte" runden sein Profil ab.
Email:
Connect:
Bilder, Logos, Texte - häufig liegen diese Daten auf verschiedenen Laufwerken und Servern. Die Kölner coopmedia AG hat Ordnung ins Chaos gebracht und bewirbt sich nun für den COMPUTERWOCHE-Award "Best in Cloud 2012".

Sie hat bei der Medien- und Werbeagentur Konzept Wachholz unter dem Projektnamen "KW Local Cloud und Marketing Cloud" mit der "StreamGuide Cloud" und der "Stream.Control" zwei Cloud-Produkte etabliert, die als Daten- und Auftragsmanagement-Systeme im Marketing eingesetzt werden. Interne wie externe Mitarbeiter profitieren durch die einfachere Bedienung und verbesserte Kommunikation. Unternehmen und Auftraggeber behalten jederzeit den Überblick und sparen sich zudem Personal.

Das Einsatzszenario

Die Kölner Agentur Konzept Wachholz setzt auf eine hybride Cloud-Lösung.
Die Kölner Agentur Konzept Wachholz setzt auf eine hybride Cloud-Lösung.
Foto: Konzept Wachholz

"Konzept Wachholz muss wie alle Mediendienstleister große und heterogene Datenmengen - Bilder, Layouts, Logos, Text - verwalten. Bislang entfielen rund 20 Prozent der Arbeitszeit für Suchen, Aufräumen, Archivieren und besonders das Nicht-Auffinden von Dokumenten. Zur internen und externen Abwicklung der Projekte war zudem ein hoher Kommunikationsaufwand nötig", schreibt coopmedia-Sprecher Lars Gecke in der "Best in Cloud"-Bewerbung. Um diese Prozesse sowohl für die Mediengestalter als auch die Kunden zu vereinfachen und kostengünstiger zu machen, initiierte die Geschäftsführung der Konzept Wachholz GmbH bei coopmedia ein hybrides Cloudsystem, das lokale Daten und webgestützte Prozesse zusammenführt.

Die Cloud-Lösung

Mithilfe der "StreamGuide Cloud" lassen sich Daten einheitlich ablegen, verwalten und wieder finden. Die Anwender können direkt aus Programmen wie InDesign, Photoshop, Word, Excel und Powerpoint heraus auf die Inhalte zugreifen. Ein weiterer Vorteil ist, dass alle Benutzer denselben Pool an Informationen nutzen und es so kaum zu Kommunikations- und Zuordnungsproblemen kommen kann.

Besuchen Sie den großen COMPUTERWOCHE-Cloud-Event

Cloud-Angebote rund um SaaS, PaaS und IaaS sind in den Unternehmen angekommen. Das ist auch der Anlass für die COMPUTERWOCHE, gemeinsam mit einer renommierten Jury Cloud-Angebote zu sichten, zu bewerten und am Ende die besten Projekte mit dem begehrten Award "Best in Cloud" auszuzeichnen.

Für Besucher und Unternehmensanwender bietet sich auf der Cloud-Veranstaltung Ende Oktober in Mainz die einmalige Chance, sich einen umfassenden Überblick über die breite Palette aktueller Cloud-Projekte zu verschaffen. Sie erfahren alles zu den grundlegenden Techniken, welche Lösungen die Cloud-Provider im Portfolio haben und welche Vorteile Cloud-Angebote auch Ihrem Unternehmen bieten können. Besuchen Sie deshalb den größten Cloud-Event Deutschlands und seien Sie live dabei, wenn die COMPUTERWOCHE die Gewinner des begehrten Awards "Best in Cloud 2012" auszeichnet:

Infos unter: www.best-in-cloud.de sowie unserer XING-Gruppe COMPUTERWOCHE Best in Cloud.

Finale, Gala-Abend und Preisverleihung: am 24. und 25. Oktober in der Rheingoldhalle in Mainz.

"Stream.Control" verwaltet als darüber liegende Plattform die einzelnen Projekte und Aufträge. Das System stellt die Speicherung aller Dokumente, Layouts, Grafiken und Bilder samt der zugehörigen Kunden- und Lieferantenkommunikation (Korrespondenz via Microsoft Office und E-Mail) sicher. Durch die automatisierten Benachrichtigungsfunktionen reduzieren sich manuelle Mailings auf ein Minimum. Jeder Projektbeteiligter hat immer und überall Zugriff auf alle benötigten Informationen und kann seinen gesamten Auftrags-Workflow über das System abwickeln. Stream.Control erfasst zudem die projektbezogenen Arbeitszeiten der Mitarbeiter auf transparente Weise über so genannte "Jobtickets" und gewährleistet damit auch eine Arbeitserleichterung im HR-Bereich.

Die Technik

Heutige Marketing-Produktion ist webgestützt und bindet interne wie externe Mitarbeiter, Kunden und diverse andere Stellen direkt über eine gemeinsame Plattform in die Arbeitsabläufe ein.
Heutige Marketing-Produktion ist webgestützt und bindet interne wie externe Mitarbeiter, Kunden und diverse andere Stellen direkt über eine gemeinsame Plattform in die Arbeitsabläufe ein.
Foto: coopmedia

Um lokal vorhandene Daten und Prozesse auf das neue System migrieren zu können, war die Anschaffung eines entsprechenden Servers nötig. Dieser befindet sich im Rechenzentrum der NetCologne, deren Systemarchitekturen und Software für hohe Zugriffslasten ausgelegt sind. Je nach Kundenbedarf lassen sich Verfügbarkeit, Speicherplatz und Performance beliebig skalieren. Um dem Bedarf nach hohen Geschwindigkeiten bei großen Datenmengen Rechnung zu tragen, sind alle Abläufe innerhalb des Systems darauf optimiert. Alle verarbeiteten Dokumente werden täglich doppelt gesichert - bei Problemen stehen die Administratoren fünf Tage die Woche je elf Stunden zur Verfügung - nach Absprache dazu an Wochenenden.

Der Business-Nutzen

Weil alle Anwender nun dieselben technischen Voraussetzungen besitzen und Zugriff auf alle Inhalte und Korrespondenzen haben, gestaltet sich die Kommunikation in den Projekten der Konzept Wachholz GmbH einfacher als bisher. Die vereinfachte Usability trägt ebenfalls zu verbesserten Arbeitsabläufen bei. Nicht zuletzt sollen Bestandskunden einfacher gehalten und Neukunden besser gewonnen werden, weil Informationen für alle Seiten transparenter vorgehalten werden können.