Web

 

Marconis Führungsduo tritt ab

04.09.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - CEO (Chief Executive Officer) George Simpson und Chairman Roger Hurn haben ihre Ämter beim britischen TK-Ausrüster Marconi Plc. zur Verfügung gestellt. Neuer CEO wird Mike Parton, zuvor Chef der Networks Division.

Das angeschlagene Unternehmen gab ferner die Entlassung weiterer 2000 Mitarbeiter bekannt. 1000 Stellen fallen in den USA weg, 600 im Heimatland und die restlichen in Europa, Zentralamerika sowie Asien. Bis Ende März kommenden Jahres umfasst die Belegschaft damit nur noch rund 29.000 Mitarbeiter - ein Jahr zuvor waren es 10.000 mehr. Nach einer eingehende Analyse aller Geschäftsfelder meldete Marconi für das erste Quartal seines Geschäftsjahres (Ende: 30. Juni) einen Nettoverlust von umgerechnet 299,4 Millionen Euro. Die Einnahmen gingen im Jahresvergleich von 2,08 Milliarden Euro um zwölf Prozent auf 1,82 Milliarden Euro zurück.