Inhaftierter Wikileaks-Informant

Manning will als Frau leben

22.08.2013
Der zu 35 Jahren Haft verurteilte Wikileaks-Informant Bradley Manning will künftig als Frau leben.
Bradley Manning fühlt sich als Frau und möchte künftig als Chelsea Manning angesprochen werden, berichtet NBC.
Bradley Manning fühlt sich als Frau und möchte künftig als Chelsea Manning angesprochen werden, berichtet NBC.

Das ließ der 25-Jährige am Donnerstag über seinen Anwalt David Coombs im TV-Sender NBC mitteilen. "Jetzt, da ich in diese nächste Phase meine Lebens eintrete, möchte ich, dass jeder mein richtiges Ich kennt. Ich bin eine Frau", las Coombs aus einem Brief vor, der mit Chelsea Manning unterschrieben ist. Er möchte künftig von allen mit diesem weiblichen Vornamen angesprochen werden. Nur Post für ihn ans Gefängnis solle wie bisher adressiert werden. Er habe sich seit seiner Kindheit so gefühlt und wolle so schnell wie möglich mit einer Hormontherapie beginnen.