Web

 

Mannesmann kokettiert mit Orange

19.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Mannesmann AG verhandelt angeblich derzeit mit Hutchison Whampoa aus Hong Kong, dem größten externen Aktionär von Orange, über einen Kauf des Mobilfunkanbieters in Höhe von 26,6 Milliarden Dollar. Das berichtet die amerikanische Tageszeitung "Wall Street Journal". Durch die Verschmelzung von Mannesmann mit der drittgrößten Mobilfunk-Gesellschaft in Großbritannien würde der deutsche TK-Carrier einen Kundenbestand von über zehn Millionen Teilnehmern erhalten. Weder Mannesmann noch Orange nahmen bisher zu den Spekulationen Stellung. Durch die Akquisition von Orange würde sich Mannesmann die britische Vodafone Airtouch Plc. vom Leib halten, die sich seit langem für den deutschen Mobilfunkanbieter interessiert. Die Übernahme des fusionierten Unternehmens wäre für Vodafone zu teuer.