Herbert Schmitz x Gothaer Versicherungen

Mann für mehrere Ämter

Ina Hönicke ist freie Journalistin in München.
Versicherungswirtschaft und IT haben Herbert Schmitz sein gesamtes berufliches Leben lang begleitet. Er selbst nennt sich "Innenminister mit diversen Querschnittsfunktionen".

Projekte, die wie geplant ablaufen, sind nicht nur in der IT selten. Umso mehr freut es CIO Schmitz, dass das Gothaer Kundenservice Center zum 1. Juli planmäßig mit dem Betrieb startete und dabei das Budget eingehalten wurde. Das Projekt war im September 2004 mit vielen Anforderungen ins Leben gerufen worden: Die neue Applikation für das Front Office sollte entwickelt, deren Integration in die IT-Landschaft sichergestellt und die Infrastruktur an einem neuen Standort aufgebaut werden. Heute beantworten die Mitarbeiter im Servicecenter alle Kundenanfragen, die über Telefon, Brief, Fax und E-Mail eingehen. Die Kunden von der Effizienz der elektronischen Medien zu überzeugen ist laut Schmitz nicht leicht: "Wir hatten nicht damit gerechnet, dass 60 Prozent der Kunden ihre Schadensfälle noch per Brief melden. Die Deutschen möchten ihre Fälle aktenkundig machen."

Herbert Schmitz

Wichtigstes Projekt: Aufbau eines Kundenservice-Centers;

IT-Strategie: Zentralisierung der IT, Steigerung des Anteils der Branchen- und Industrielösungen, Reduzierung der Offline-Anwendungen zugunsten von Online-Lösungen;

Ein CIO muss …Integrator sein und den Überblick behalten.

Der promovierte Betriebswirt sieht sich nicht als klassischen CIO, da er auch den Personalbereich und die Krankenversicherung verantwortet. Diese Ämterhäufung bringe den Vorteil mit sich, dass er den Überblick behält. Schmitz: "Gerade in großen Unternehmen ist das wichtig und nicht unbedingt selbstverständlich." n

Ina Hönicke