Web

 

Manhattan Associates kauft sich ins SCP ein

12.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit der Übernahme von Evant für 50 Millionen Dollar in bar kauft sich Manhattan Associates erstmals in den Bereich Suppy Chain Planning (SCP) ein. Bislang hatte sich der Anbieter aus Atlanta, Georgia, eher auf die Exexution-Seite der Lieferkette fokussiert und damit zumindest teilweise die Probleme vermieden, mit denen sich die Wettbewerber i2 Technologies und Manugistics konfrontiert sahen.

Evant hat seinen Sitz in San Francisco und ist spezialisiert auf Applikationen zur Planung der Lieferkette mit Demand Planning, Forecasting und Replenishment. Es bedient derzeit rund 60 Anwender aus den Bereichen (Groß-)Handel und Fertigung, die sich großteils auch auf der Kundenliste von Manhattan Associates finden. Der Deal soll Ende September abgeschlossen werden, die Verwaltungsräte beider Unternehmen haben ihn bereits abgesegnet. (tc)