Web

 

Mandrakesoft braucht schleunigst vier Millionen Dollar

23.12.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Zwar steht der französische Linux-Distributor Mandrakesoft nach eigenen Angaben kurz vor dem Break-even, um diesen aber überhaupt zu erreichen benötigt die Firma dringend Bares, und zwar vier Millionen Dollar - eine sicher geglaubte neue Finanzierungsrunde ist offenbar geplatzt oder hat sich zumindest deutlich verzögert. Sie hat sich darum Hilfe suchend mit einem Bittbrief an Anwender und potenzielle Investoren gewandt. Mandrakesoft erläutert darin detailliert seine bisherige Historie und aktuelle finanzielle Situation und bittet seine Anwender, möglichst zahlreich neue Produkte und Support zu erwerben oder Mitgliedschaften im "Mandrake Club" abzschließen oder upzugraden. (tc)