Web

 

Manager von @Stake wegen Microsoft-Kritik gefeuert?

26.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf IT-Sicherheit spezialisierte Beratungsfirma @Stake aus Cambridge, Massachusetts, hat sich offenbar von ihren Chief Technology Officer Dan Greer getrennt. Greer war Mitverfasser eines Berichts (Titel: "Cyberinsecurity: The Cost of Monopoly"), in dem Microsofts Dominanz bei Desktop- und Server-Betriebssystemen als Sicherheitsrisiko dargestellt wird (Computerwoche online berichtete). Das Unternehmen teilte mit, Greer habe die Firma verlassen, äußerte sich aber nicht zu den näheren Umständen. Allerdings distanzierte sich @Stake, zu dessen Kunden Microsoft gehört, von dem Report. "Die im Bericht vertretenen Meinungen decken sich nicht mit denen unseres Unternehmens." Die Studie wurde von dem Verband Computer & Communications Industry Association (CCIA) gesponsert. Mitglieder dieser Organisation sind unter

anderem Microsoft-Erzrivalen wie Oracle, Sun und AOL.

Ein Microsoft-Sprecher machte deutlich, man habe weder Druck auf @Stake ausgeübt noch deren Personalentscheidungen beeinflusst. Die Beratungsfirma kontaktierte kurz nach Veröffentlichung der Studie seinen Klienten, um sich von den Aussagen zu distanzieren. (fn)