Web

-

Manager arbeiten verstärkt mit dem PC

11.09.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die meisten deutschen Führungskräfte fühlen sich nicht ausreichend organisiert – mehr als 70 Prozent glauben, daß sie ihr Zeit- und Aufgaben-Management optimieren müssen. Einen besseren Überblick versprechen sich die Leistungsträger insbesondere vom Einsatz von Softwarelösungen für Team- und Projekt-Management. Das jedenfalls hat (natürlich völlig uneigennützig) das Forsa-Institut im Auftrag des Herstellers Time/system ermittelt. Die Marktforscher befragten dazu 500 repräsentativ ausgewählte Führungskräfte. 88 Prozent von diesen wollen zwar auch künftig auf Papier und Bleistift nicht verzichten, aber immerhin 56 Prozent greifen zum Notebook oder PC. Vor allem in Großunternehmen sei der vernetzte Zugriff auf Termine und die elektronische Kommunikation mittels E-Mail mittlerweile gang und gäbe (62 Prozent), so Forsa.