TeamQuest

A.T. Kearney

Management unterschätzt die Bedeutung der Cloud

Holger Eriksdotter ist freier Journalist in Hamburg.
Cloud Computing ist bisher ist nur bei jedem sechsten Unternehmen fester Bestandteil der IT-Strategie. Vor allem die Sorge um die Datensicherheit dämpft die Begeisterung für Cloud-Angebote.

Cloud Computing ist jetzt schon seit Jahren ein Megathema und in aller Munde. Dennoch zeigt eine aktuelle Studie der Managementberatung A.T. Kearney, dass sich Unternehmen nach wie vor nur zögerlich mit Cloud Computing beschäftigen und das strategische Potenzial der Technologie weitgehend unterschätzen.

Nach den Ergebnissen der Studie, für die A.T. Kearney 70 IT- und Business-Entscheider befragte, fließen bisher weniger als fünf Prozent der IT-Ausgaben deutscher Unternehmen in Cloud-Projekte. Jedes siebte Unternehmen glaubt sogar, dass es sich bei Cloud Computing lediglich um ein Schlagwort von IT-Dienstleistern handelt. Nur bei 15 Prozent der Anwender ist die Nutzung von Cloud-Services in der IT-Strategie verankert.

Damit verpassten die Unternehmen die Chance, massiv IT-Kosten einzusparen. Zugleich entginge ihnen die Chance, sich agiler und flexibler aufzustellen, sagt Michael Römer, Partner bei A.T. Kearney und Autor der Studie. „Es gibt etliche Beispiele für Projekte, die Unternehmen viel Geld sparen“. Durch die virtuelle Nutzung von Software, Speicher, Rechenleistung und IT-Infrastrukturen über das Internet ließen sich die IT-Kosten um 25 Prozent zu senken.

Michael Römer, Partner bei A.T. Kearney: „Die Cloud gehört in den strategischen Fokus der Unternehmen.“
Michael Römer, Partner bei A.T. Kearney: „Die Cloud gehört in den strategischen Fokus der Unternehmen.“

„Zudem steigert die Cloud die Agilität der IT, was großen Einfluss auf die Agilität des gesamten Unternehmens hat, so dass diese besser auf neue Anforderungen und volatile Märkte reagieren können“, sagt der A.T. Kearney-Partner, „Die Cloud gehört deshalb in den strategischen Fokus der Unternehmen.“

Laut der Studie stehen dem Einstieg ins Cloud Computing vor allem das fehlende Vertrauen in die Datensicherheit entgegen. Weitere Hemmschwellen sind die Unvereinbarkeit mit unternehmensinternen IT-Vorschriften (Compliance), und die Tatsache, dass nur in 15 Prozent der Anwendungsfälle die Kosten-Nutzen-Rechnungen überzeugen, die Anbieter den Kunden präsentieren. In vier von fünf Fällen monierten Unternehmen zudem, dass Lösungen sich nicht in ihre Standard-Workflows integrieren ließen. „Die Anbieter müssen klar aufzeigen, wie sie diese offenen Fragen der Nutzer beantworten“, sagt Römer.